Diese Reise ist beendet. Für neuere Reiseberichte besuche bitte www.dieganzewelt.com.
Tag 20

Tag 20

26 April 2011 |  by Thomas Deutsch  |  Share  | 

Von Kavala nach Fanari
Es war ein wirklich wunderschöner Campingplatz in Kavala. Am Morgen schlenderte ich noch entlang der geschlossenen Strandbar und machte ein paar Fotos. Hier hätte man wirklich gut noch einen Ruhetag einlegen können, aber wir entschieden uns für eine ruhige Etappe und waren gegen 11 wieder auf der Strasse. Wir machten noch ein paar Besorgungen, kauften etwas zu Essen für den Nachmittag und Abend, holten ein paar Postkarten und konnten nach einer halben Stunde die Stadt hinter uns lassen. Ich bin immer froh wenn es auf der Straße etwas ruhiger wird… und das wurde es. Auf langen geraden Straßen die im Horizont verschwanden wünschte ich mir das sehenswerte einer Bergetappe. Es wurde fast schon langweilig. Wir trafen auf dem Weg noch zwei nette Rennradfahrer und das Highlight der folgenden Stunde war eine Herde Schaafe auf der Straße. Wir fuhren durch ein paar Dörfer in denen nur wenige Wochen im Sommer leben herrscht denn viele der Häuser sind Ferienhäuser und selbst die Hotels haben zu dieser Zeit geschlossen. Wir erreichten am Nachmittag den Campingplatz Fanari der wie alles andere hier auch geschlossen war. Aber ein Tor war offen und so suchten wir uns in dieser verlassenen kleinen Welt den besten Platz am Meer. Die Anlagen auf dem Campingplatz sahen so zerstört und verrottet aus, das man sich nicht vorstellen kann hier in einem Monat wirklich Urlauber zu sehen.

Nach dem Zeltaufbau fuhr ich noch in das nächste Dorf auf der suche nach einem freien WLAN – was man so gut wie immer neben Restaurants oder Bars findet – wie auch in diesem Fall. Ich brauche diese Internetzugänge im Moment noch sehr, da ich per Skype jeden Abend kurz mit meiner Freundin telefonieren möchte, was mich immer sehr aufheitert. Ich bin also nicht zu 100% in der Reise, aber bisher gefällt es mir so sehr gut.
Das lustige im Moment ist das es schon einen recht großen Zeitunterschied gibt was die Sonnen-auf und -untergänge betrifft. Es wird bei uns inzwischen 1,5 bis 2 Stunden früher dunkel.
Wir gingen früh schlafen denn es gab wieder das Vorhaben früh aufzubrechen. Ob wir es am nächsten Tag bis in die Türkei schaffen würden?


Karte

Bleibe auf dem Laufenden

per News-Feed
auf Twitter
oder besuche uns auf Facebook


Weitere Reiseberichte (Griechenland)

Tag 22
27.04.2011  |  5 Comments
Tag 21
26.04.2011  |  3 Comments
Entspannte Ostertage
Tag 20
26.04.2011  |  1 Comment
Tag 19
23.04.2011  |  7 Comments

1 Comment


  1. Ich wiederhole mich gerne – die Bilder sind einfach der Hammer. <3
    Ein bisschen Neid kommt da ja schon auf :D

Leave a Reply