Diese Reise ist beendet. Für neuere Reiseberichte besuche bitte www.dieganzewelt.com.
Tag 34

Tag 34

19 Mai 2011 |  by Thomas Deutsch  |  Share  | 

Kayseri bis Hütte auf 1900m
Wir fahren endlich raus aus Kayseri – eigentlich ist die Stadt mit ihren alten Märkten ganz nett, aber es gibt nicht wirklich viel zu sehen. Ich trete in die Pedale, achte darauf, dass mein Rad keine Geräusche macht und wir fahren an dem Punkt vorbei, an dem vor 2 Tagen nichts mehr ging. Es war eine Probe, sie ist bestanden und es geht endlich weiter. Die Erleichterung wird mit etwas Nieselregen, Gegenwind und Temperaturen um den Gefrierpunkt nicht geschmälert. Auf ca 1500m Höhe gibt es an einer Tankstelle das zweite Frühstück und wir treffen auf   ein paar Teilnehmer der Allgäu-Orient Rallye, von denen wir auch schon in Kayseri ein paar Fahrzeuge gesehen haben. Es wird teuer getankt und die Schrauben in den Reifen begutachtet. Auch ein Paar aus Münster ist dabei. Wir unterhalten uns etwas, doch auch wir müssen weiter, denn unser Kreislauf muss in Schwung gebracht werden, bevor wir erfrieren. Wir düsen los, es wird noch ein Foto von uns gemacht und es geht immer weiter bergauf. Die Wolken verdecken die Sicht zu den Gipfeln, die wir vor uns hätten sehen können und alles ist sehr grau. Passend zum Wetter ist auch die Stadt Pınarbaşı, in der wir zu Mittag essen. Wir entscheiden uns für je zwei Hähnchen-Döner. Mein zweiter Döner ist vom Fleisch her nicht ganz durch – es sind auch noch die letzten Reste vom Spieß – ich bin so dumm und denke mir, dass der Kerl schon weiß, was er da macht.
Auf den Straßen ist auch hier, kurz vor den Wahlen, viel los. Autos mit aufgedruckten Politiker-Gesichtern sorgen mit großen Lautsprechern auf dem Dach für viel Lärm und wir verlassen die Stadt Richtung – Nichts. Es geht immer weiter bergauf. Wir sind schon auf 1900m und so langsam wird es dunkel. Wir suchen nach einem Platz zum Zelten  und vor uns taucht ein Gebäude der Türkischen Straßenwacht auf – eine Art Schutzhütte, in der wir übernachten dürfen. Wir unterhalten uns bei einem Tee mit unserem Gastgeber und beziehen nach einem Abendessen unser Nachtquartier. In der Nacht friert es draußen. Ich schlafe etwas unruhig.. werde dann noch herausfinden, warum.



Karte

Bleibe auf dem Laufenden

per News-Feed
auf Twitter
oder besuche uns auf Facebook


Weitere Reiseberichte (Türkei)

Tag 34
19.05.2011  |  5 Comments
Neues Land, neues Glück
Alleine in Gesellschaft
Tag 33
09.05.2011  |  3 Comments
Tag 32
09.05.2011  |  4 Comments

5 Comments


  1. Entschuldigung,ich meine natürlich ” Valentin “

  2. Thomas und Valeetin sind gestern Abend in Teheran angekommen

  3. Hallo Ihr beiden

    nun muss ich euch auch mal schreiben!! ich finde eure tour super und verfolge eure berichte nun schon seit einigen wochen!! hätte ich das vorher gewusst wär ich mit meinem käfer mit gefahren. da hätte ich haufenweise ketten und schaltwerke reinpacken können :-) lasst euch nicht unterkriegen und bleibt am ball ihr könnt euch sicher sein das zu hause viele neider sitzen, mich eingeschlossen.

    mir bleibt nun nur über meinen tiefsten respekt auszusprechen !!!!

    viel glück und spaß
    gruß micha

  4. Das war der letzte Bericht, der den Iran noch an der Grenze zur Türkei verlassen hat.Für alle, die gern wissen möchten, wo die Beiden gerade unterwegs sind,schaut unter Facebook nach, da findet ihr noch mehr Informationen
    Vielleicht hören wir mehr aus Teheran. Viel Glück.

  5. Hey Jungs,

    habe nun seit ein paar Tagen wieder reingeschaut.
    Sehr schöne Eindrücke, die Berichte sind super!
    Irgendwie werde ich langsam neidisch.

    Freue mich schon auf eure Rückkehr.
    Werdet Ihr die Bilder in einer “Diashow” und einem Tourbericht vorführen?
    z.B. öffentlich bsp. im CPH oder privat bei einigen Schnäpsen und Bier ? :)

    Viel Spaß weiterhin und viel Erfolg.
    Strahlende Grüße aus dem AKW Isar 1 Maggo

Leave a Reply