Diese Reise ist beendet. Für neuere Reiseberichte besuche bitte www.dieganzewelt.com.

Fahrrad / Technik

Forumslader

Unser Leben basiert auf technischen Errungenschaften. Wieviel wir davon eigentlich haben und wie sehr wir auf Energie angewiesen sind, wird erst klar, wenn man versucht einige Zeit ohne Steckdose auszukommen. Der Purist unter den Reiseradlern kommt vielleicht mit Taschenlampe und Fahrradtacho aus, doch haben auch Geräte wie GPS, Handy und Kamera ihren berechtigten Platz in der Gepäcktasche. Beschäftigt man sich mit der Frage, wie all diese Akkus geladen werden sollen, gelangt man schnell zu einem Projekt namens Forumslader. Hinter diesem Namen verbirgt sich eine Anleitung zum Selbstbau eines Spannungswandlers/Gleichrichters, mit dem man Akkus oder USB-Geräte laden kann. Spannungsquelle ist ein Nabendynamo.
Als fertige Alternative hat sich auch der Zzing mit USB-Anschluss etabliert.

Ein klein wenig technisches und handwerkliches Geschick sollte man zur Realisierung mitbringen. Nachdem man die auf der Webseite angegebenen elektronischen Bauteile sowie die vorgeätzte Platine erhalten hat, kann das Verlöten losgehen. Anschließend wird die Platine in einem Gehäuse verstaut und mit passenden Anschlüssen versehen.
Am Ende sollten Platine und weitere Lötstellen mit ordentlich Heißkleber vergossen werden, damit sich keine Kontakte durch die Rüttelei während einer Tour lösen.

Der Pufferakku

In den meisten Fällen wird es ungewünscht sein, dass angeschlossene Geräte wie ein GPS sofort keinen Ladestrom mehr bekommen, wenn man an einer Ampel anhält. Daher gibt es die Möglichkeit Pufferakkus zu verwenden, die den Strom speichern und somit eventuelle Durstphasen überbrücken können. Es ist sogar möglich den Forumslader abends mit in das Zelt zu nehmen und mit der enthaltenen Kapazität weitere USB-Geräte zu laden.
Ich habe mich für neun Sanyo-Eneloop-Zellen (1900mAh, zusammen 10,8V) entschieden, da ich hier gegenüber eines (sicherlich aber gewichts- und platzsparenden) Handyakkus den Vorteil habe, dass sich die AA-Zellen für andere Geräte entnehmen lassen, z.B. GPS oder Taschenlampe. Es ist allerdings zu beachten, dass alle Zellen einen ähnlichen Ladezustand aufweisen sollten, wenn sie in den Forumslader eingesetzt werden.

USB-Geräte

An die USB-Ausgänge, die aus abgeschnittenen USB-Verlängerungskabeln gebaut werden können, lassen sich bequem alle Geräte anschließen. Doch ob sie auch alle etwas mit dem Forumslader anfangen können, steht auf einem anderen Blatt. Ein USB-Kabel besteht aus vier Adern, zwei davon dienen zur Spannungsversorgung (5V) und zwei davon als Datenleitung. Im Normalfall reicht es aus nur die beiden Spannungsadern anzuschließen, einige Geräte wollen aber z.B. die halbe Spannung (2.5V) auf den Datenleitungen oder kurzgeschlossene Datenleitungen. Man sollte sich also vorher erkundigen, ob das jeweilige USB-Gerät solche Eigenarten hat und die Planung darauf einstellen.